Karten für Jahreskonzert 2019

Piff, Paff, Puff! Offenbach zwischen Revolution und Operette

1848 flieht Jacques Offenbach vor der Pariser Revolution in seine Geburtsstadt Köln. Er schreibt im Auftrag vaterländische Lieder und tritt als Cello-Virtuose auf. Zur 600-Jahr-Feier des Kölner Doms gibt es ein gemeinsames Konzert von Offenbach und dem KMGV im großen Saal des Casinos.

Der KMGV wird Teile des Originalprogramms vom 14. August 1848 wieder aufführen und bisher unveröffentlichte – teils verloren geglaubte – Stücke Offenbachs zum Klingen bringen. Begleiten Sie den KMGV gemeinsam mit vier namhaften Solisten und der Neuen Philharmonie Westfalen auf seiner aufregenden Reise durch die Zeit- und Musikgeschichte zwischen Paris, Köln und Wien und erleben Sie eine der spannendsten musikalischen Epochen in selten oder nie gehörtenWerken von Georges Bizet, Friedrich von Flotow, Giacomo Meyerbeer, Robert Schumann, Giuseppe Verdi und in 15 verschiedenen Werken von JACQUES OFFENBACH.

Mehr Informationen zur Entstehung des Konzertprogramms finden Sie hier >>

Jacques Offenbach - Karikatur

Sonntag, 22. September 2019, 11 Uhr | Kölner Philharmonie

Mitwirkende

  • Eleonore Marguerre, Sopran
  • Wieland Satter, Bassbariton
  • Gabriel Schwabe, Violoncello
  • Kölner Männer-Gesang-Verein
  • Neue Philharmonie Westfalen
  • Bernhard Steiner, Dirigent

Der Vorverkauf beginnt am 22. Mai 2019. Die Karten sind dann unter anderem über die Seite der Philharmonie Köln buchbar.