»OFFENBACH« erfand die Operette in Köln

Großes Finale mit Merkel, Obama und Putin

Im Divertissementchen des Offenbach-Jahres 2019 ging es um den Kölner Jakob ´Köbes´ Eberst, der schon seit 22 Jahren in Paris lebt und sich hier Jacques Offenbach nennt. Doch trotz seiner sprudelnden Ideen und seinem Arbeitseifer will der ganz große Durchbruch einfach nicht gelingen. Zu unübersichtlich die Verstrickungen der Pariser Kulturpolitik, in der seine beißende Satire und ironische Kritik kein Zuhause findet. Während seine Musik in Paris geliebt wird, steckt der geniale Künstler mit seinem Theater in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Dann will auch noch seine Frau seinen exzessiven Lebensstil nicht länger mitmachen und fährt zur Kur nach Bad Ems. Drei Wochen vor der geplanten Premiere seines mit Kritik an den Regierenden gespickten Stückes wird sein Theater stillgelegt. Nur wenn er einer Jury ein neues, wirklich geniales Stück vorlegt, soll er seine Konzession zurückbekommen.

Drei Wochen hat er Zeit, um mit seinen Librettisten die richtige Inspiration zu finden...